Datenschutzhinweis für Aktionäre

Informationen für Aktionäre der Porsche Automobil Holding SE zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der Porsche Automobil Holding SE („Porsche SE“ – nachstehend „wir“ bzw. „uns“) sehr wichtig.

Mit den nachfolgenden Hinweisen möchten wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre1 über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte informieren.

 

I. Zuständigkeiten und Kontaktdaten

Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Porsche SE. Sie erreichen die Porsche SE unter:

Porsche Automobil Holding SE
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart
Telefon: +49 711 911 24420
Telefax: +49 711 911 11819
E-Mail: investorrelations@porsche-se.com
 

Für Anmerkungen und Rückfragen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten der Porsche SE unter:

Porsche Automobil Holding SE
Der Datenschutzbeauftragte
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart
E-Mail: datenschutzbeauftragter@porsche-se.com

 

II. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Vorschriften der Europäischen Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“), des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) und aller sonstigen einschlägigen Datenschutzvorschriften.

Die Porsche SE erhält die personenbezogenen Daten der Aktionäre in der Regel über die Anmeldestelle von dem Kreditinstitut, das die Aktionäre mit der Verwahrung ihrer Inhaberaktien beauftragt haben (sog. Depotbank). In einigen Fällen kann die Porsche SE personenbezogene Daten auch unmittelbar von den Aktionären erhalten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Name und Vorname, Anschrift, Aktienanzahl, Aktiengattung, Bevollmächtigungen/Weisungen und Nummer der Eintrittskarte/Anmeldebestätigung, Zugangsdaten für das Aktionärsportal) sowie gegebenenfalls personenbezogene Daten Ihres Bevollmächtigten, soweit dies für die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten und die vorgesehenen Verarbeitungszwecke, insbesondere zur Durchführung von Hauptversammlungen, erforderlich ist. Hierzu gehören insbesondere

  • Die Abwicklung der Anmeldung zur Hauptversammlung;
  • die Erstellung von Teilnehmerverzeichnissen/Präsenzlisten;
  • die nachprüfbare Dokumentation der Bevollmächtigung von Bevollmächtigten, u.a. der von der Gesellschaft zur Hauptversammlung benannten Stimmrechtsvertreter.


Bei einer virtuellen Hauptversammlung gehören dazu insbesondere auch:

  • Die Bild- und Tonübertragung,
  • die Stimmrechtsausübung,
  • das Einreichen von Fragen,
  • die Verfolgung der virtuellen Hauptversammlung mittels elektronischer Zuschaltung.


Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Art. 52 ff. VO (EG) 2157/2001 (SE-Verordnung), §§ 118 ff. AktG2 sowie – bei einer virtuellen Hauptversammlung – i.V.m. § 1 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigen­tumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie („Covid-19-Gesetz“). Darüber hinaus können Datenverarbeitungen, die für die Organisation der virtuellen Hauptversammlung erforderlich sind, auf Grundlage überwiegender berechtigter Interessen erfolgen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Bei der Nutzung des Aktionärsportals im Rahmen der virtuellen Hauptversammlung verarbeiten wir Ihre Zugangsdaten sowie über sogenannte Server Log Files folgende Informationen, die Ihr Browser aus technischen Gründen automatisch an uns übermittelt:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung, ob Abruf erfolgreich, IP-Adresse, Typ des Webbrowsers, die zuvor besuchte Internetseite.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.


Zudem ist es für den Betrieb des Aktionärsportals erforderlich, dass Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Wir nutzen lediglich Cookies, die für die Nutzung des Aktionärsportals erforderlich sind. Sie können das Setzen eines Cookies unterbinden, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass er das Speichern der Cookies nicht zulässt. Das Blockieren sämtlicher Cookies kann allerdings Ihre Nutzung des Aktionärsportals verhindern. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, soweit dies für die Wahrung berechtigter Interessen der Porsche SE im Einzelfall erforderlich ist, unter anderem

  • zur Erstellung von Statistiken, z. B. über die Aktionärsentwicklung, die Anzahl von Transaktionen oder die größten Aktionäre;
  • zur Bearbeitung von Kontakt- und Service-Anfragen;
  • zur Zusendung von Finanzpublikationen;
  • zur Teilnahme als Gast an der Hauptversammlung.

Darüber hinaus unterliegt die Porsche SE verschiedenen sonstigen rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO), die die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich machen können. Diese rechtlichen Verpflichtungen können sich beispielsweise aus aufsichtsrechtlichen, sanktionsrechtlichen sowie handels- und steuerrechtlichen Vorschriften ergeben.

 

III. Hinweis zur möglichen Anfertigung und Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen auf Veranstaltungen

Während der Hauptversammlung können Bild- und Tonaufnahmen angefertigt und gespeichert werden. Auf diesen Bildaufnahmen könnten Aktionäre sowie weitere Teilnehmer unserer Veranstaltungen abgelichtet werden. Diese Bild- und Tonaufnahmen können insbesondere auf unserer Website www.porsche-se.com und unseren Unternehmensseiten in den sozialen Medien zum Zweck der Berichterstattung sowie zum Zweck der Werbung für unsere Leistungen veröffentlicht werden.

Wir weisen darauf hin, dass Informationen im Internet weltweit zugänglich sind, mit Suchmaschinen gefunden und mit anderen Informationen verknüpft werden können, woraus sich unter Umständen Persönlichkeitsprofile erstellen lassen. Ins Internet gestellte Informationen einschließlich Fotos können problemlos kopiert und weiterverbreitet werden, und es gibt spezialisierte Archivierungsdienste, deren Ziel es ist, den Zustand bestimmter Websites zu bestimmten Terminen dauerhaft zu dokumentieren. Dies kann dazu führen, dass im Internet veröffentlichte Informationen auch nach ihrer Löschung auf der Ursprungsseite weiterhin anderenorts aufzufinden sind.


Rechtsgrundlagen:

An der Erstellung und Speicherung der Bild- und Tonaufnahmen haben wir ein berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. f DSGVO.

Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen der Veranstaltung, auf denen auch Sie abgebildet sind, einverstanden.

Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte dem Fotografen oder einem unserer Mitarbeiter mit. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Die Aufnahmen können aber auch bei einem Widerruf der Einwilligung zu Berichtszwecken weiter nach § 23 Abs. 1 Nr. 3 Kunsturhebergesetz veröffentlicht und zur Schau gestellt werden, wenn auf den Aufnahmen die Veranstaltung selbst erkennbar im Vordergrund steht.

 

IV. Empfänger Ihrer Daten

Innerhalb der Porsche SE haben ausschließlich autorisierte Mitarbeiter mit entsprechenden Zuständigkeiten Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten.

Zur Abwicklung der Hauptversammlung (z. B. für die Durchführung des Anmeldestellendienstes zur Hauptversammlung, sowie für die Bild- und Tonübertragung, die elektronische Kommunikation und den Betrieb des Aktionärsportals bei einer virtuellen Hauptversammlung) setzen wir zum Teil externe Dienstleister ein, die im Rahmen der ihnen übertragenen Aufgaben ebenfalls Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Im Rahmen der Auftragsverarbeitung werden diese sorgfältig ausgesucht und sind nach Art. 28 DSGVO zur Beachtung der Datenschutzstandards der Porsche SE verpflichtet. Die von uns beauftragten Dienstleister verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer Weisung und nur soweit dies für die Ausführung der beauftragten Dienstleistung erforderlich ist. Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger zu übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten.

Nehmen Sie an der Hauptversammlung teil, können andere Aktionäre der Porsche SE oder deren Bevollmächtigte nach § 129 AktG die ggf. im Teilnehmerverzeichnis zu Ihrer Person erfassten Daten bis zu zwei Jahre nach der Hauptversammlung einsehen. Wenn Sie einen Antrag auf Ergänzung der Tagesordnung stellen, Gegenanträge oder Wahlvorschläge einreichen möchten, müssen wir Ihren Namen ggf. unter bestimmten Voraussetzungen veröffentlichen. Dies gilt auch für Fragen, die Sie bei einer virtuellen Hauptversammlung vorab eingereicht haben (§ 1 Abs. 2 Nr. 3 Covid-19-Gesetz). Im Rahmen der Fragenbeantwortung behält sich der Vorstand vor, den Namen des Aktionärs bzw. seines Bevollmächtigten anzugeben, sofern der Aktionär bzw. der Bevollmächtigte dem nicht widersprochen hat.

 

V. Speicherdauer

Grundsätzlich anonymisieren oder löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, die personenbezogenen Daten nicht mehr für etwaige Verwaltungs- und Gerichtsverfahren benötigt werden und keine anderweitigen gesetzlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten (z. B. im AktG, im Handelsgesetzbuch, in der Abgabenordnung) oder Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen.

 

VI. Rechte der Betroffenen

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie das Recht, unter den oben genannten Kontaktdaten Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten und die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGV) zu beantragen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), können Sie dieser Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, sofern sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an die oben angegebenen Kontaktdaten.

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Ihren Widerruf richten Sie bitte an die oben angegebenen Kontaktdaten. Sie haben im Falle einer erteilten Einwilligung zudem das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO).

Hinweisen möchten wir Sie zudem auf Ihr Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart.

 

 

 

 

1 Auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für alle Geschlechter.

Die Vorschriften des Aktiengesetzes finden für die Gesellschaft gemäß Art. 9 Abs. 1 lit. c) (ii) der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft (SE) (SE-Verordnung) Anwendung.